Somatic Experiencing nach Dr. Peter Levine
Somatic Experiencing ist eine Kurzzeitbehandlung zur Auflösung von posttraumatischen Stressreaktionen. Die Behandlung geht auf die Forschungsarbeiten von Peter Levine zurück.
 

Somatic Experiencing ist eine psycho-physiologische Methode die hilft, sehr behutsam die posttraumatischen Störungen zu überwinden sowie die in dem Nervensystem gebundene Energie zu lösen.  Die Methode schützt die Klienten von der Re-Traumatisierung und hilft die Fähigkeiten zur Selbstregulierung zu entwickeln. Da sie sehr körperbezogen ist, ermöglicht sie, durch ein „ganzheitliches körperliches Empfinden“  die übererregten Überlebensenergien sowohl zu erfahren, als auch sie nach und nach zu entladen.  Geeignet ist die Methode zur Behandlung von sehr vielen verschiedenen Traumas (sexueller Missbrauch, Schocktraumas, Gewalterfahrungen, Unfälle, Stürze, Naturkatastrophen, Operationen, Kopfverletzungen) aber auch zur Behandlung von vielen Symptomen die die Folge von Traumas sein können (z.Bs. Phatomschmerzen uvm.)

 

Somatic Experiencing ist eine
psycho-physiologische Methode die hilft, sehr behutsam die posttraumatischen Störungen zu überwinden sowie die in dem Nervensystem gebundene Energie zu lösen.
 

>> ÜBERSICHT Therapieformen