SOMA (nach S. Gomes sowie M. Muniz)

Ein körpertherapeutischer Ansatz sehr gut geeignet zur Traumabehandlung. Er vereint u.a. die Prinzipien von Somatic Experiencing nach P.Levine, das Erklärungsmodell der Polyvagalen Theorie von Steven Porges sowie des Rolfings nach I. Rolf.

 

Ähnlich wie andere körpertherapeutische Ansätze zielt auch SOMA darauf ab, die im Körper gespeicherte Traumaenergie  behutsam aufzulösen.

Dabei werden durch die Selbst- oder auch Fremdberührung (durch den Therapeuten) sowie durch gezielte Übungen u.a.  die Faszien mobilisiert  um dadurch einerseits die (Körper-) Mobilität aber auch die Fähigkeit der Erdung und der Zentrierung wieder zu aktivieren.


Ein körpertherapeutischer Ansatz
sehr gut geeignet zur Traumabehandlung.

>> ÜBERSICHT Therapieformen