Bodynamic (nach L. Marcher)

Ein körpertherapeutischer Ansatz in dessen Mittelpunkt die Arbeit mit den Muskeln steht. Bodynamic  kombiniert behaviorale Ansätze mit den neuesten Erkenntnissen aus der Neurobiologie.

 

Bei Bodynamic geht man davon aus, dass die (Entwicklungs-) Traumata in den Muskel „festgehalten“ werden. Der Körper wird also bei der therapeutischen Arbeit im Mittelpunkt gestellt.

Die Methode ist bestens geeignet um sowohl die Entwicklung- als auch die Schocktraumata und Traumafolgestörungen zu heilen.

Bei Bodynamic wird die Entwicklung eines Menschen (vor der Zeugung bis zu der Pubertät) in 7 Entwicklungsphasen aufgeteilt.

Frau Marcher hat in ihren 20jährigen Untersuchungen die Korrelation zwischen der motorischen (muskulären)  und der psychologischen und emotionalen Entwicklung eines  Menschen  festgestellt, dh. bestimmte entwicklungspsychologische Themen korrelieren mit ganz spezifischen Muskeln in der jeweiligen Entwicklungsphase des Menschen.

Darauf wird in der Behandlung gezielt eingegangen.

 


Bodynamic (nach L. Marcher)
Ein körpertherapeutischer Ansatz in dessen Mittelpunkt die Arbeit mit den Muskeln steht.g.

 

>> ÜBERSICHT Therapieformen